wissen.de
Total votes: 24
GESUNDHEIT A-Z

Blasenmole

Degeneration des Mutterkuchens und Umwandlung der Chorionzotten in traubenartige Bläschen. Die Embryonalanlage stirbt ab, die Plazenta vergrößert sich. Typische gynäkologische Befunde einer Blasenmole sind eine Vergrößerung der Gebärmutter ohne Nachweis kindlicher Herztöne oder Kindsbewegungen. Der Serumspiegel des Hormons HCG ist wie bei einer Schwangerschaft deutlich erhöht. Die Blasenmole muss durch wehenfördernde Medikamente ausgetrieben oder durch Kürettage entfernt werden. Eine regelmäßige Nachsorge mit HCG-Kontrolle ist notwendig, da eine Blasenmole auch zu einer Krebsgeschwulst entarten kann.
Total votes: 24