wissen.de
Total votes: 34
GESUNDHEIT A-Z

Augenhintergrund

Fundus
die hintere Wand des Augapfels, deren Innenseite mit einem Augenspiegel betrachtet werden kann (Ophthalmoskopie). Der Augenhintergrund besteht aus der Netzhaut mit ihren Gefäßen, der Austrittsstelle des Sehnervs (Papille) sowie dem gelben Fleck (Macula lutea), der Stelle des schärfsten Sehens. Die Beurteilung der Sehnervpapille ist für die Diagnose von Erkrankungen des Sehnervs oder Gehirns wichtig; die Gefäße im Augenhintergrund können sich bei Erkrankungen wie Hypertonie, Arteriosklerose oder Diabetes mellitus frühzeitig typisch verändern; bei diesen Erkrankungen weist auch die Netzhaut selbst Auffälligkeiten auf, etwa die Cotton-wool-Herde.
Total votes: 34