wissen.de
Total votes: 5
GESUNDHEIT A-Z

Arteriitis

Entzündung einer oder mehrerer Arterien, die verschiedene Wandschichten des Gefäßes betrifft. Ursache können eine Sepsis, lokale Entzündungen in der Nähe eines Gefäßes oder die Mitbeteiligung von Arterien an bestimmten Erkrankungen wie Tuberkulose, Syphilis u. a. sein. Mehrere Gefäße sind vor allem bei bestimmten Autoimmunerkrankungen betroffen; dazu gehören z. B. die sog. Kollagenosen, wahrscheinlich auch die sog. Endangiitis obliterans. Die Arteriitis temporalis oder Riesenzell-Arteriitis (Horton-Syndrom) ist eine Erkrankung, die vor allem die Schläfenarterien, aber auch Arterien am Auge und im Gehirn befällt und starke Kopfschmerzen und/oder Sehstörungen, evtl. auch einen Schlaganfall verursacht.
Total votes: 5