wissen.de
You voted 2. Total votes: 30
GESUNDHEIT A-Z

Antiparkinsonikum

Medikament, das auf die Parkinson-Krankheit günstig wirkt. Solche Medikamente hemmen z. B. den Tremor und den Rigor der Patienten (Anticholinergika, z. B. Biperiden) oder verstärken bzw. ersetzen die natürliche Wirkung des Überträgerstoffs Dopamin im Gehirn, der bei dieser Krankheit vermindert ist. Zu letzteren gehören die sog. Dopaminagonisten, die die Rezeptoren für Dopamin stimulieren: L-Dopa, die Vorstufe für die Bildung von Dopamin, bestimmte MAO-Hemmer, die den Abbau des Dopamin hemmen, oder Amantadin, das ebenfalls aktivierend auf den Dopaminhaushalt einwirkt.
You voted 2. Total votes: 30