wissen.de
Total votes: 32
GESUNDHEIT A-Z

Anilinvergiftung

eine Vergiftung mit Anilinen (in der Regel als Berufskrankheit, z. B. in der chemischen Industrie). Die Aniline gelangen über Einatmen und über die Haut in den Körper. Bei einer akuten Anilinvergiftung treten Symptome wie Erregung, Ohnmacht und Krämpfe auf, Lippen und Haut verfärben sich bläulich. Bei einer chronischen Vergiftung kommt es zu Müdigkeit, Blutarmut, Verlangsamung des Herzschlags, Appetitlosigkeit, Magen-Darm-Beschwerden und evtl. sogar Lähmungserscheinungen. Die größte Gefahr einer chronischen Anilinvergiftung besteht in dem erhöhten Risiko für Anilinkrebs.
Total votes: 32