wissen.de
Total votes: 0
GESUNDHEIT A-Z

Anämie, megaloblastische

Blutarmut, die sich durch vergrößerte, in ihrer Struktur veränderte Vorläuferzellen der Erythrozyten im Knochenmark, die sog. Megaloblasten, auszeichnet. Durch den Mangel an Vitamin B12 und/oder Folsäure wird die Reifung der Erythrozyten (und Granulozyten) im Knochenmark gestört, die entstehenden Blutzellen sind zwar ihrer Zahl nach unauffällig, jedoch in ihrer Funktion gestört. Bei der Behandlung müssen Vitamin B12 und Folsäure ersetzt werden.
Total votes: 0