wissen.de
Total votes: 25
GESUNDHEIT A-Z

Anämie, makrozytäre

Blutarmut, die sich durch normal rundliche, aber vergrößerte Erythrozyten mit eingeschränkter Funktion auszeichnet, deren Volumen und meist auch Gehalt an Hämoglobin erhöht ist (Makrozyten). Die Ursachen der Funktionsstörung sind ein Mangel an Vitamin B12 und Folsäure bei der Blutbildung, z. B. durch Fehlernährung, erhöhten Vitaminbedarf oder (beim B12-Mangel) durch Erkrankungen des Magens oder Darms. Der Vitaminmangel führt zu einer Reifungsstörung der Blutzellen im Knochenmark; bei der Behandlung der makrozytären Anämie werden Vitamin B12 und Folsäure ersetzt.
Total votes: 25