wissen.de
Total votes: 53
GESUNDHEIT A-Z

Alkoholvergiftung

eine durch Alkohol ausgelöste Vergiftungsreaktion. Man unterscheidet eine akute und eine chronische Form. Die akute Alkoholvergiftung (Rausch) tritt bei einer schnellen und hochdosierten Alkoholzufuhr (mehr als 100 g) auf. Beim Patienten zeigt sich eine Störung der Kleinhirnfunktion mit Schwanken und Stampfen, Lallen, Verwirrtheit, in fortgeschrittenem Stadium Bewusstlosigkeit bis hin zur Atemlähmung. Bei schwerer Alkoholvergiftung sollte zur Entfernung von Restalkohol eine Magenspülung erfolgen. Die lebenswichtigen Körperfunktionen müssen mit intensivmedizinischen Maßnahmen aufrechterhalten, der Alkoholspiegel im Blut gegebenenfalls durch Dialysebehandlungen gesenkt werden. Unter einer chronischen Alkoholvergiftung versteht man das Krankheitsbild der Alkoholkrankheit.
Total votes: 53