wissen.de
Total votes: 122
wissen.de Artikel

Malaysia: Multi-Kulti, Buddha und Dschungelabenteuer

Palmengesäumte Strände, smaragdgrünes Meer und faszinierende Unterwasserwelten: Im Herzen Südostasiens findet sich ein tropisches Paradies. Malaysia besteht aus 13 Bundesländern. Zwei davon – Sarawak und Sabah – liegen im nördlichen Teil Borneos, der Rest auf der Halbinsel Malakka. Malaysias Küsten sind über 4.800 Kilometer lang, und vor ihnen liegen mehr als 200 Inseln. Die besten Strände gibt es an der Ostküste der Halbinsel. Auf der Westseite sind die Insel Pangkor und die Inselgruppe Langkawi berühmt für Palmen-umsäumte Buchten und goldenen Sand.

Kulturelle Kontraste prägten das Land seit jeher: Chinesen, Portugiesen, Holländer, Briten, Japaner – durch seine wechselhafte Geschichte ist Malaysia ein Schmelztiegel verschiedener Kulturen. Diese harmonische Melange verleiht dem Land einen unvergleichlichen Charme. "Selamat Datang": Herzlich Willkommen in Malaysia.

Trekking, Tauchen, Tiefenexpedition: Abenteuer in exotischer Natur

19 Nationalparks schützen Malaysias einzigartiges Ökosystem. Mit seinen 4.343 Quadratkilometern ist der Taman Negara Nationalpark der größte seiner Art. Er beherbergt einen der ältesten Dschungel der Erde und ist bekannt für seine fischreichen Flüsse. Dschungel, Höhlen und Gebirge locken nicht nur in Sarawak und Sabah, sondern auch an der Westküste der Halbinsel Malakka. Hier sprudeln Wasserfälle in Süßwasserpools und Nebel steigt aus den hügeligen Regenwäldern. Andernorts formen Reisfelder grüne und goldene Terrassen. Den Kontrapunkt inmitten des tropischen Gartens setzt die moderne Skyline der Hauptstadt Kuala Lumpur.

Malaysias Bergwelt ist abwechslungsreich manche Gipfel stürmt man binnen Stunden, andere wiederum kosten Tage. Die größte Herausforderung: der Gunung Kinabalu. 4.095 Meter ragt er empor. Damit ist er einer der höchsten Berge Südostasiens. Aus den Höhen in die Tiefen: Viele Höhlen Malaysias sind immer noch unerkundet. Zu den bekanntesten zählen Perak Tong und Sam Poh Tong: Hier stehen etliche Buddha-Statuen und religiöse Wandbilder. Die 52 Kilometer langen Mulu-Höhlen in Sarawak sind das längste zusammenhängende Höhlensystem auf der Welt. Wer Angst vor Fledermäusen hat, sollte jedoch fern bleiben schätzungsweise vier Millionen Mini-Vampire leben hier. Die einzigartige Unterwasserwelt ist für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet. Um die Meeresfauna und -flora zu erhalten, wurden so genannte Marine Parks angelegt. Zwischen April und Mai lohnt sich ein Abstecher zum Atoll Layang Layang: Zu dieser Zeit können dort oftmals Hammerhaie beobachtet werden.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
(H&A medien/Claudia Haese)
Total votes: 122