wissen.de
Total votes: 422
wissen.de Artikel

Männer und Frauen: Ein seltsames Paar

...

Emotionen - Tabuthema für echte Kerle

Paar, Mann und Frau, Abschied

Auch wenn sein Gehirn wieder völlig betriebsbereit ist, redet Mann nicht über Gefühle. Über Probleme zu lamentieren, überhaupt zuzugeben, dass man welche hat, gilt als zutiefst unmännlich. Seine Herzensdame, die alles mit ihm teilen möchte, fühlt sich zurückgewiesen. Doch Nörgeleien treiben ihn nur weiter in sein Schneckenhaus. Denn während sie jedes Problem mit Freunden und Verwandten bereden muss, macht er am Liebsten alles mit sich selbst aus. Laut einer Emnid-Umfrage sprechen Männer noch nicht einmal mit ihren besten Kumpels darüber. Bei der Propecia Klartext-Studie 2002 wurden 1.000 deutsche Männer zwischen 18 und 50 Jahren befragt. Das Ergebnis: Karriere (46%), Sport (35%), Frauen (29%) - über diese Themen sprechen Männer am häufigsten. Wenn sie ihn also wirklich in ein Gespräch verwickeln möchte, dann am Besten über eines seiner Lieblingsthemen. Ist er erst einmal in Plauderlaune, dann ist der erste Schritt getan.

In Wirklichkeit wollen Männer einfach nicht mit ihren Ängsten konfrontiert werden. Denn nichts hassen sie mehr, als sich hilflos zu fühlen. Gerade beim Thema Emotionen fürchten Männer, sich um Kopf und Kragen zu reden. Denn 86 Prozent sind laut Emnid-Umfrage der Ansicht, dass das zarte Geschlecht einfach besser über Gefühle sprechen kann - und sie wollen schließlich nicht als Verlierer da stehen. In ihrem Buch "Just Like A Woman" stellt Dianne Hales klar: Männer reden anders und das bereits seit der Steinzeit. Sie orientieren sich vorwiegend an Sachthemen, haben einen handlungs- und sachorientierten Sprachstil. Wenn sie reden, dann so rational wie möglich. Männer glauben, dass es bei einem Gespräch vor allem auf harte Fakten ankommt. Abstrakte Gefühlswelten sind einfach nicht ihr Ding. Wenn sie sich darauf einstellt, kann er sogar über Beziehungskisten diskutieren. Frauen hingegen sind schon seit Urzeiten für die Aufrechterhaltung sozialer Beziehungen zuständig, sind daher eher am Austausch von Gefühlen interessiert.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Claudia Haese
Total votes: 422