wissen.de
Total votes: 124
wissen.de Artikel

Lotterien – für den Staat und gute Zwecke

...

Vater Staat verdient also nicht schlecht am Traum vom großen Geld; auch dort, wo das Gewinnspiel von freien Unternehmern betrieben wird. Denn die müssen eine Rennwett- und Lotteriesteuer an die Länder entrichten, sind dafür aber von der Umsatzsteuer befreit.

Keine Bange vor dem Fiskus. Dass das Finanzamt den Traumgewinn anknabbert, müssen Lottomillionäre nicht befürchten. Bei staatlichen Lotterien gehen rund 16 Prozent Lotteriesteuer und 20 Prozent Konzessionsabgaben der Einsätze an den Staat. Der Gewinn selbst ist steuerfrei. Zunächst. Erst ein Jahr nach dem großen Reibach wird Einkommenssteuer für die aus dem Gewinn abfallenden Zinsen fällig.

Spielen für den guten Zweck

Aktion Mensch, Behinderte Frau
... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 124