wissen.de
Total votes: 168
wissen.de Artikel

Litauen

...

Wirtschaftlich gesehen war die Republik bis 1940 ein reines Agrarland. Noch heute kommt der Landwirtschaft, besonders der Milch- und Fleischerzeugung, große Bedeutung zu. Wichtig ist der Anbau von Zuckerrüben, Flachs, Kartoffeln und Gemüse. Litauen unterhält eine moderne Fischfangflotte. Insgesamt trug der Agrarsektor Ende der 1990er Jahre 10 % zur Wirtschaftsleistung bei. Wichtige Industriezweige sind die Nahrungsmittel-, Holz verarbeitende, Textil- und Elektroindustrie.

Geschichte

Im Gegensatz zu Estland und Lettland, die im Mittelalter über Jahrhunderte hinweg unter der Herrschaft des Deutschen Ordens und anderer Mächte standen, verfügten die litauischen Großfürsten Mitte des 14. Jahrhunderts über ein Reich, das von der Ostsee bis fast nach Moskau reichte und dessen südliche Grenze kurzzeitig am Schwarzen Meer lag. Die 1384 erfolgte Heirat des Großfürsten Jagiello mit Hedwig, der Königin Polens, hatte weit reichende Folgen. Das litauische Herrscherhaus sowie das litauische Volk wurden katholisch und gingen eine über 400 Jahre währende Union mit Polen ein. Im Laufe der Jahrhunderte wurde der litauische Landesteil erst polnische Provinz und nach der dritten Polnischen Teilung 1795 von Russland besetzt.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 168