wissen.de
Total votes: 15
wissen.de Artikel

Licht ins Dunkel bringen: vertrauenswürdige Detektive finden

Manchmal stellen sich Frauen und Männern im Leben Fragen, die sie nicht selbst beantworten können. Mögliche Untreue des Partners, Betrug im beruflichen Umfeld oder Zweifel an der Integrität eines engen Vertrauten sorgen dann für schlaflose Nächte. Aufklärung des Sachverhaltes bieten Detekteien. Hier allerdings sollten Klienten vorab wissen, woran wirklich seriöse Anbieter zu erkennen sind.

Die Bezeichnung alleine reicht nicht aus

Die Berufsbezeichnung „Detektiv“ ist in Deutschland nicht geschützt. Wer also die rechtlichen Vorgaben erfüllt und ein Gewerbe anmeldet, kann ganz ohne zusätzliche Prüfungen eine Detektei eröffnen. Auf den ersten Blick erschließt sich dem Klienten jedoch nicht, welche Detektive nun eine Ausbildung haben und welche ganz ohne fundierte Zusatzkenntnisse in der Branche tätig sind. Dabei ist es entscheidend, nur Detekteien zu wählen, deren Mitarbeiter gut geschult wurden und zusätzlich zu ihrer persönlichen Eignung auch fachliches Know-How mitbringen.

Mann mit Laptop
Die Webseite der Detektei sollten Klienten gründlich studieren.

Ein Blick auf die Webseite und die Kundenrezensionen der Detektei ist daher unverzichtbar. Hier sollte der Anbieter klar und deutlich benennen können, welchen Bildungsweg seine Mitarbeiter gehen mussten, bevor sie als Detektive tätig werden. So erläutert detektiv-fido.de, dass seine Detektive sowohl ZAD-ausgebildet als auch IHK-zertifiziert sind. Fehlt jedoch jedwede Angabe zur Ausbildung der Detektive und zeigt sich die Webseite auch abseits hiervon wenig seriös, ist Vorsicht angebracht. Eine gute Webseite verzichtet nicht auf

  • ein vollständiges Impressum
  • eine gesicherte Verbindung (erkennbar am „https://“ in der Browserzeile)
  • eine solide Datenschutzerklärung
  • ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem (TÜV, Dekra o.ä.)
  • und eine ansprechende sowie nutzerfreundliche Aufmachung.

Preise nennen Detekteien in der Regel nicht auf ihren Webseiten. Das jedoch ist kein Anzeichen für unseriöses Verhalten, sondern liegt vielmehr an der Komplexität des Jobs und der Individualität eines jeden Auftrages. Je nach Aufgabenstellung und Ausgangssituation muss eine Detektei verschiedene Kosten berücksichtigen, weswegen die Unterbreitung individueller Angebote stets seriöser als die vorgefertigter Pauschalen ohne Anpassungsmöglichkeit ist.

Abgesehen vom ersten Eindruck der Webseite und Angaben zur Ausbildung verweisen professionelle Detekteien auch auf ihr Qualitätsmanagement. Mit Hilfe der internationalen Norm DIN EN ISO 9001:2015, oder – noch besser – einer Zertifizierung nach der speziell für Detekteien entwickelten Norm DIN SPEC 33452 können Detekteien mehr als deutlich machen, dass ihnen Qualität am Herzen liegt und bei jedem Schritt auf hohem Niveau gehalten wird. Eine Detektei, die sich an diese Normen hält, investiert daher gerne zusätzliche Mühen, um reibungslose sowie seriöse Abläufe zu gewährleisten. Detektiv Fido seit 1960®, gehört zur Lentz Gruppe® die voraussichtlich bereits im November 2018 als erste und bundesweit bislang einzige Detektei zertifiziert werden wird und damit nachweisbar die strengen Anforderungen der DIN SPEC 33452 erfüllt. Damit profitieren auch die Mandanten von Detektiv Fido seit 1960® von diesen speziellen Qualitätsmaßstäben der Lentz Gruppe®.

Unternehmensphilosophie: Diskretion und Seriosität sind unverzichtbar

Wer eine Detektei aufsucht, ist im Begriff, sehr private Informationen weiterzugeben. Immerhin handelt es sich bei den meisten Aufträgen um solche, bei denen auch der eigene Ruf Schaden nehmen könnte. Das gilt auch, wenn sich ein anfänglicher Verdacht im Laufe der Ermittlungen nicht bestätigt. Sobald derartige Informationen an die Öffentlichkeit gelangen, oder die observierte Person von den Ermittlungen erfährt, droht großer Ärger. Daher ist die Konsultation einer vertrauenswürdigen Detektei das A und O.

Fotograf
Professionelle Detektive halten sich diskret im Hintergrund.

Ein Blick auf die Unternehmensphilosophie hilft dabei, die grundsätzlichen Gepflogenheiten einer Detektei kennenzulernen. Wird diese nicht weiter auf der Webseite thematisiert, sollten Klienten besser nachfragen und sich das Prozedere genau erklären lassen. Viele Detekteien nämlich arbeiten heute nach modernen Standards, vergessen jedoch die Datensicherung auf digitalem Wege. Ein seriöser Anbieter aber wird seinen Klienten sowohl über das Internet als auch persönlich informieren, ohne dabei riskante Daten-Lecks zu riskieren. In vertrauenswürdigen Unternehmen ist es darüber hinaus üblich, dass die Detektive selbst nicht über die Identität ihres Klienten aufgeklärt werden, sondern losgelöst hiervon ermitteln. Dies bringt den Vorteil mit sich, dass möglichst wenige Menschen vom individuellen Anliegen wissen.

Wie wichtig diskretes Vorgehen ist, lässt sich leicht veranschaulichen: Fürchtet ein Mann, seine Frau betrüge ihn und wendet er sich an eine Detektei, entstehen gleich zwei Risiken. Einerseits könnte sich sein Verdacht bestätigen – immerhin sind laut einer Umfrage 46 Prozent der Frauen bereits einmal fremdgegangen – und andererseits könnte er sich als haltlos erweisen. Und genau wie ein Seitensprung die Beziehung ins Wanken bringt, verhält es sich auch mit der Beauftragung eines Privatdetektivs. Erfährt die „unschuldige“ Partnerin von der Observation, ist ihr Vertrauen gebrochen und die Beziehung leidet. Daher sind seriöse Zurückhaltung und größte Sorgfalt im Umgang mit den Informationen des Klienten ein absolutes Muss für vertrauenswürdige Detekteien.

Transparenz im Umgang mit dem Klienten

So wichtig Diskretion nach außen ist, so entscheidend ist Transparenz in der Kommunikation zwischen Klient und Detektei. Ein professioneller Anbieter ermöglicht es seinem Kunden, regelmäßig und zeitnah über das Geschehen informiert zu bleiben. Ergeben sich interessante Neuerungen, durchläuft diese Information nicht erst ein unternehmensinternes Netz, sondern wird direkt an den Klienten weitergegeben. Das ist wichtig, um den letztendlichen Erfolg einer Maßnahme zu sichern. Immerhin ist und bleibt es der Klient, der über die weiteren Schritte bei der Investigation bestimmen kann und über Hintergrundwissen verfügt, dass bei der Ermittlung entscheidend ist.

Gespräch
Bei seriösen Detekteien wird der Klient in das Vorgehen einbezogen.

Sobald eine Detektei – entweder im Vorgespräch oder auch später – Informationen zurückhält und den Klienten mit unbeantworteten Fragen zurücklässt, sollte dringend eine Alternative gesucht werden. Gute Anbieter nämlich bemühen sich, den gesamten Prozess so transparent wie möglich zu gestalten und auftretende Fragen schnell zu beantworten. Schließlich geht es in dieser Branche um die Klärung schwieriger Sachverhalte und nicht um deren Kreation.

Total votes: 15