wissen.de
Total votes: 85
LEXIKON

Zypern

Wirtschaft und Verkehr

Obwohl die ergiebigeren Anbaugebiete und die traditionellen Industrieschwerpunkte im nördlichen Inselteil liegen, ist der Südteil nicht zuletzt durch den EU-Beitritt 2004 Nordzypern wirtschaftlich weit überlegen. Im griechischen Landesteil wurde nach der Teilung vor allem der Dienstleistungssektor stark gefördert und somit die eingetretenen Verluste schnell kompensiert. Das Wirtschaftswachstum Zyperns ist höher als in den übrigen EU-Staaten. Die Republik entwickelte sich zu einem internationalen Finanzzentrum und einem bedeutenden Schifffahrtsregister. Größte Einnahmequelle wurde jedoch der Tourismus.
Das produzierende Gewerbe konzentriert sich vor allem auf die Verarbeitung landwirtschaftlicher Produkte und die Herstellung von Schuhen, Textilien und Arzneimitteln. Es überwiegen Kleinbetriebe.
  1. Einleitung
  2. Natur und Klima
    1. Sonnenreiches Mittelmeerklima
  3. Bevölkerung
  4. Bildung
  5. Staat und Politik
  6. Wirtschaft und Verkehr
    1. Sonne, Strände und archäologische Stätten
    2. Landwirtschaft und Kleinindustrie
    3. Geteiltes Verkehrsnetz
  7. Geschichte
    1. Wechselnde Herrschaften
    2. Unabhängigkeit und Teilung
    3. Ungelöster Konflikt
Total votes: 85