wissen.de
Total votes: 86
LEXIKON

Zypern

Staat und Politik

Formal ist noch die Verfassung von 1960 gültig. Danach ist Zypern eine präsidiale Republik. Diese Verfassung gilt aber durch die faktische Teilung des Landes nur noch für den griechisch-zyprischen Südteil der Insel. Staatsoberhaupt und oberster Inhaber der Exekutive ist der auf fünf Jahre direkt gewählte Präsident. Das Parlament, das Repräsentantenhaus, hat 80 Sitze. Dabei sind die 24 Sitze für türkische Zyprer vakant. Wichtige Parteien sind die weit links stehende Fortschrittspartei des werktätigen Volkes (AKEL), die zentristische Demokratische Partei (DIKO), die Bewegung der Sozialdemokraten (KISOS) sowie die christdemokratische Demokratische Sammlung (DISY).
Die international nicht anerkannte Türkische Republik Nordzypern hat seit 1985 eine eigene Verfassung. Staatsoberhaupt ist der auf fünf Jahre direkt gewählte Präsident. An der Spitze der Exekutive steht der Ministerpräsident. Das Einkammerparlament hat 50 für fünf Jahre gewählte Abgeordnete. Die linke Republikanisch-Türkische Partei (CTP) und die konservative Nationale Einheitspartei (UBP) dominieren das Parteiensystem.
  1. Einleitung
  2. Natur und Klima
    1. Sonnenreiches Mittelmeerklima
  3. Bevölkerung
  4. Bildung
  5. Staat und Politik
  6. Wirtschaft und Verkehr
    1. Sonne, Strände und archäologische Stätten
    2. Landwirtschaft und Kleinindustrie
    3. Geteiltes Verkehrsnetz
  7. Geschichte
    1. Wechselnde Herrschaften
    2. Unabhängigkeit und Teilung
    3. Ungelöster Konflikt
Total votes: 86