wissen.de
Total votes: 35
LEXIKON

Zitterwelse

Elektrische Welse; Malapteruridae
Zitterwels
Zitterwels
Mit seinem dicht unter der Haut liegenden elektrischen Organ vermag der 1,20 m große Zitterwels willkürliche Entladungen bis zu 450 Volt abzugeben. Die Stromstöße betäuben kleine Beutefische und dienen zur Verteidigung.
Familie der Welse mit nur einer Art, dem Zitterwels oder Elektrischen Wels, Malapterurus electricus; bis über 1 m lange Fische; Hauptverbreitungsgebiet ist Westafrika. Das elektrische Organ liegt mantelartig zwischen Körperhaut und Rumpfmuskulatur; es besteht aus fettartigem Gewebe. Der Strom läuft vom Kopf bis zum Schwanz und kann willkürlich zur Verteidigung und zur Ortung von Beute abgegeben werden; die elektrischen Schläge erreichen 450 V.
Total votes: 35