wissen.de
You voted 4. Total votes: 34
LEXIKON

Zbetkatzen

Viverrinae
Zibetkatze
Zibetkatze
Aus den Duftdrüsen der Zibetkatzen gewinnt man einen salbenartigen Duftstoff, der in der Parfümindustrie verwendet wird. Den Zibetkatzen dienen die nahe dem After gelegenen Duftdrüsen zur Reviermarkierung.
Zibetkatze: Schwärzling
Zibetkatze: Schwärzling
Bei den Zibetkatzen treten hin und wieder auch innerhalb eines Wurfes normal gezeichneter Jungen fast völlig schwarze Tiere auf. Man spricht dann von melaninen Formen oder Schwärzlingen.
Unterfamilie der Schleichkatzen mit großen Duftdrüsen zwischen After und Genitalien. Das Fell ist fahlgelb mit schwarzen Punkten, die nach hinten in Streifung übergehen, der körperlange Schwanz lebhaft beringelt. Hierzu gehören auch die Ginsterkatzen, die Linsangs und die Wasser-Zivetten; weiter die bis 80 cm lange Afrikanische Zibetkatze, Gattung Viverra, mit sträubbarer Nackenmähne, die sehr ähnliche, aber kleinere Asiatische Zibetkatze, Gattung Civettictis, und die 65 cm lange Zwerg-Zibetkatze oder Rasse, Gattung Viverricula, die vom Himalaya bis zu den Sunda-Inseln verbreitet ist.
You voted 4. Total votes: 34