wissen.de
Total votes: 39
LEXIKON

Zeolthe

[
Singular der Zeolith; griechisch
]
Gruppe von wasserhaltigen Alkali- bzw. Erdalkali-Aluminium-Silicaten mit wechselndem Wassergehalt. Beim Erhitzen können die Zeolithe ohne Störung des Kristallgitterbaus das gebundene Wasser abgeben und dafür andere Verbindungen oder Ionen aufnehmen. Nach den Kristallgittern teilt man die Zeolithe in Faserzeolithe (z. B. Sodalith, Natrolith, Mordenit, Thomsonit), Blätterzeolithe (Heulandit, Stilbit, Harmoton) und Würfelzeolithe (Faujasit, Gmelinit) ein. Verwendung u. a. als Molekularsiebe und Ionenaustauscher (Wasserenthärtung), zur Meerwasserentsalzung und Trocknung von Gasen und Flüssigkeiten.
Total votes: 39