wissen.de
Total votes: 11
LEXIKON

Zeitlupe

Zeitdehner; slow motion
Filmaufnahme mit erhöhter Bildfrequenz (Bildzahl je Sekunde). Bei der Vorführung des Films mit der Normalgeschwindigkeit (1824 Bilder/s) erscheinen schnelle Bewegungen verlangsamt. Normale Filmkameras haben Zeitlupengänge, die Aufnahmen bis etwa 54 Bilder/s gestatten. Mit dem Arbeitsprinzip der üblichen Filmkamera lassen sich Bildfrequenzen bis 600 Bilder/s verwirklichen. Noch höhere Bildfrequenzen werden mit den Mitteln der Hochfrequenzkinematographie erreicht. Es lassen sich bis 20 Mio. Bilder/s aufzeichnen (Superzeitlupe). Zeitraffer.
Total votes: 11