wissen.de
Total votes: 12
LEXIKON

Zahnfüllung

Zahnplombe
bei einem kariesgeschädigten Zahn der Ersatz von kariösem Zahnschmelz und Dentin. Die zerstörte Zahnsubstanz wird ausgebohrt, die entstandene Höhle mit einem geeigneten Ersatzmaterial wie Silikaten, Gold oder Kunststoffkompositen gefüllt; das früher gebräuchliche Amalgam wird wegen gesundheitlicher Bedenken (Quecksilberanteil im Plombenmaterial) nur noch selten verwendet.
Total votes: 12