wissen.de
Total votes: 157
LEXIKON

Zäsr

[
die; lateinisch, „Einschnitt“
]
in der antiken Verslehre die Pause innerhalb eines Versfußes, die durch das Ende eines Wortes oder eines Sinnabschnitts entsteht, im Gegensatz zur Diärese, bei der die Pause am Ende eines Versfußes liegt; in der neueren Verslehre der merkliche Einschnitt innerhalb eines Verses, der durch eine syntaktische Pause entsteht (etwa durch den Beginn eines neuen Satzes).
Total votes: 157