wissen.de
Total votes: 30
LEXIKON

Wolfsmilch

Euphorbia
artenreiche Gattung der Wolfsmilchgewächse mit rund 1600 Arten; Milchsaft führende Gewächse von mannigfaltiger Gestalt. Neben niederliegenden Kräutern, deren häufig giftiger Saft als „Hexenmilch“ bezeichnet wird, finden sich hohe Stauden, Sträucher und reich verzweigte Bäume. Die kaktusartigen, unbeblätterten und oft stacheligen Formen (Baumeuphorbien) bewohnen vorwiegend die afrikanischen Steppen, ebenso sind die hohen baumförmigen Kandelabereuphorbien auf die Steppengebiete des wärmeren Afrika und der atlantischen Inseln beschränkt. Für die Wolfsmilcharten ist beim Bau der Blüte die Ausbildung eines Hüllbechers kennzeichnend. Die einfach gebauten Einzelblüten sind in Scheinblüten (Pseudanthien), die hier Cyathien heißen, vereinigt. Jedes Cyathium besteht aus einer hängenden weiblichen Blüte und 5 Hochblättern, die 5 Gruppen männlicher Blüten umfassen. In Mitteleuropa finden sich: Sumpfwolfsmilch, Euphorbia palustris; Zypressenwolfsmilch, Euphorbia cyparissias; Eselswolfsmilch, Euphorbia esula; Gartenwolfsmilch, Euphorbia peplus.
Total votes: 30