wissen.de
Total votes: 76
LEXIKON

Wohmann

Gabriele, deutsche Schriftstellerin, * 21. 5. 1932 Darmstadt; analysiert in Romanen und Erzählungen exakt beobachtend das bürgerliche und kleinbürgerliche Alltagsleben und die in ihm nur selten zu offenem Ausdruck gelangenden psychischen Verletzungen. Werke: „Jetzt und nie“ 1958; „Abschied für länger“ 1965; „Ernste Absicht“ 1970; „Selbstverteidigung“ 1971; „Paulinchen war allein zu Haus“ 1974; „Schönes Gehege“ 1975; „Paarlauf“ 1979; „Ach wie gut, dass niemand weiß“ 1980; „Der Flötenton“ 1987; „Bitte nicht sterben“ 1993; „Schwestern“ 1999; „Hol mich einfach ab“ 2003; auch autobiografische Essays, Gedichte, Fernseh- und Hörspiele.
  • Erscheinungsjahr: 1965
  • Veröffentlicht: Bundesrepublik Deutschland und DDR
  • Verfasser:
    Wohmann
    , Gabriele
  • Deutscher Titel: Abschied für länger
  • Genre: Roman
Beim Verlag Walter in Olten erscheint der Roman »Abschied für länger« von Gabriele Wohmann (* 1932), die in diesem Jahr den Georg-Mackensen-Literaturpreis und den Funkerzählungspreis des Süddeutschen Rundfunks erhält. Eine junge Frau, 33 Jahre alt, verlässt ihr Elternhaus, um bei ihrem Geliebten zu leben. Dieser Abschied von der Familie entwickelt sich jedoch zu einem Abschied vom Geliebten, da beide von ihren Bindungen nicht loskommen. Die Frau kehrt schließlich zur Familie zurück.
  • Erscheinungsjahr: 1970
  • Veröffentlicht: Bundesrepublik Deutschland und DDR
  • Verfasser:
    Wohmann
    , Gabriele
  • Deutscher Titel: Ernste Absicht
  • Genre: Roman
Beim Verlag Luchterhand in Neuwied bei Darmstadt erscheint der autobiografisch gefärbte Roman »Ernste Absicht« von Gabriele Wohmann (* 1932). Scheinbar teilnahmslos registriert die Autorin Leiden und Fehlverhalten des in der Wohlstands- und Industriegesellschaft innerlich verelendenden Individuums. In ihrer Selbstanalyse rechnet sich die Erzählerin zu den passiven, introvertierten Menschen, die als »Durchreisende« nirgends ankommen. Ihre Feststellung »Wir müssen uns auf die Gesellschaft einlassen«, formuliert die Erfahrung eines verhassten Zwangs.
  • Erscheinungsjahr: 1971
  • Veröffentlicht: Bundesrepublik Deutschland und DDR
  • Verfasser:
    Wohmann
    , Gabriele
  • Deutscher Titel: Selbstverteidigung
  • Genre: Prosa und anderes
Unter dem Titel »Selbstverteidigung« erscheinen beim Luchterhand Verlag in Darmstadt Texte, die seit 1960 in Zeitschriften und Sammelpublikationen gedruckt wurden, sowie erstmals veröffentlichte Erzählungen von Gabriele Wohmann (* 1932). Verzweiflung und Aggressivität bestimmen die Grundhaltung der Texte, die sich vor allem mit der Umwelt, der Familie, der Ehe und der bürgerlichen Mittelschicht auseinander setzen.
  • Erscheinungsjahr: 1975
  • Veröffentlicht: Bundesrepublik Deutschland und DDR
  • Verfasser:
    Wohmann
    , Gabriele
  • Deutscher Titel: Schönes Gehege
  • Genre: Roman
Beim Verlag Luchterhand in Darmstadt erscheint der Roman »Schönes Gehege« von Gabriele Wohmann (* 1932). Ein bekannter Schriftsteller, Robert Plath, erkennt während der Arbeit mit einem Fernsehteam, das ein Filmporträt von ihm dreht, wie sehr er in eine Rolle gedrängt wird. Die Angst, wirklich zu dem zu werden, als den der Filmautor ihn sieht und vermarkten will, veranlasst ihn, sich den Dreharbeiten zu entziehen.
Total votes: 76