wissen.de
You voted 5. Total votes: 38
LEXIKON

Windsichtung

ein mechanisches Verfahren der Aufbereitung zur Unterteilung eines staubhaltigen Gutes nach der Korngröße; das Gut wird in einem aufsteigenden Luftstrom getrennt, der die kleinen Partikel mitnimmt, während die größeren nach unten fallen. Windsichter werden unter anderem in der Müllerei verwendet.
You voted 5. Total votes: 38