wissen.de
You voted 2. Total votes: 18
LEXIKON

Windschutzanlagen

künstlich angelegte Waldstreifen und Hecken, z. B. die Shelterbelts; sie vermindern die Windgeschwindigkeit und setzen die Verdunstung sowie die Bodenabtragung durch Erosion herab. Durch Beeinflussung des Mikroklimas wird eine Ertragssteigerung erzielt. Windschutzanlagen sollen auch kalte Luftströmungen von besonders wertvollen Kulturen fernhalten.
You voted 2. Total votes: 18