wissen.de
Total votes: 39
LEXIKON

Wildpferd

Przewalski-Pferd; Equus przewalskii

Equus przewalskii

Verbreitung: innere Mongolei
Lebensraum: Steppen, Wüsten, Halbwüsten
Maße: Kopf-Rumpflänge 210 cm, Schulterhöhe 145 cm, Gewicht 350 kg
Lebensweise: dauerhafte Familienverbände
Nahrung: Gras, Sträucher, Tamarisken
Tragzeit: 328343 Tage
Zahl der Jungen pro Geburt: 1
Höchstalter: bei 34 Jahren
Gefährdung: im Freiland vermutlich ausgerottet; in Zoos etwa 700 Tiere; geschützt durch das Washingtoner Artenschutzübereinkommen
Przewalski-Pferd
Przewalski-Pferd
Die einzigen heute noch lebenden Wildpferde sind die Przewalski-Pferde, doch kommen sie nur noch in Zoologischen Gärten vor. In ihrer ostasiatischen Heimat, den Steppengebieten der Mongolei, wurden sie noch vor etwa 20 Jahren beobachtet.
in Freiheit fast ausgerottetes Pferd, früher in den Ebenen ganz Eurasiens heimisch. Das Wildpferd ist die Stammform aller Hauspferde. Es hat einen stämmigen Körper, dicken Hals und massigen Kopf. Charakteristisch sind zimtbraune Färbung, aufrechte dunkle Mähne, schwarzer Schwanz und schwarz gestiefelte Beine. Es wurde in vielen Wildreservaten des Ostens aus Zuchtanlagen wieder eingebürgert.
Total votes: 39