wissen.de
Total votes: 59
LEXIKON

Wildgans

Wildgans, Anton
Anton Wildgans
Anton, österreichischer Schriftsteller, * 17. 4. 1881 Wien,  3. 5. 1932 Mödling; Jurist, 19211923 und 1930/31 Burgtheaterdirektor; suchte als Dramatiker („In Ewigkeit Amen“ 1913; „Armut“ 1914; „Liebe“ 1916; „Dies irae“ 1918; „Kain“ 1920) realistische Sozialkritik mit expressiv symbolhafter Aussage zu vereinen. Versepos: „Kirbisch oder Der Gendarm, die Schande und das Glück“ 1927; Lyrik: „Und hättet der Liebe nicht“ 1911; „Rede über Österreich“ 1930; Erinnerungen: „Musik der Kindheit“ 1928.
Total votes: 59