wissen.de
Total votes: 60
LEXIKON

Wikileaks

[-ˈli:ks; Kunstwort aus hawaiianisch wikiwiki „schnell“ und englisch leak „Leck“]
2006 von der gleichnamigen anonymen Organisation ins Leben gerufene und nach dem Wiki-Prinzip funktionierende Internetplattform, auf der vor allem staatliche und militärische Geheimdokumente sowie vertrauliche Unternehmensinformationen von hohem öffentlichen Interesse dem allgemeinen Publikum zugänglich gemacht werden. Die für Wikileaks tätigen Informanten bleiben anonym; sie können ihre Dokumente entweder über eine verschlüsselte Verbindung oder über einen Anonymisierungsdienst, der eine Rückverfolgung des Datenstroms praktisch unmöglich macht, auf die Plattform hochladen. Zu den bisherigen Veröffentlichungen von Wikileaks zählen u. a. 90 000 Dokumente des US-amerikanischen Militärs zum Afghanistaneinsatz, über 390 000 Dokumente zum Irakkrieg, die Angaben zu Ereignissen, potenziellen Gefahren, Truppenverschiebungen und Todesfällen enthalten, sowie ca. 250 000 diplomatische Berichte aus US-Botschaften. Kritiker werfen Wikileaks vor, nicht nur die Militäreinsätze, sondern auch die Informanten zu gefährden und Persönlichkeitsrechte zu verletzen.
Total votes: 60