wissen.de
Total votes: 86
LEXIKON

Wiener Klassik

zusammenfassende Bezeichnung für die Musik J. Haydns, W. A. Mozarts und L. van Beethovens, die insbesondere die sozialen Bedingungen für die Entstehung dieser einmaligen Blüte der Musik an einem Ort einschließt: die politische und kulturelle Rolle Wiens als Welthauptstadt, ihre musikalischen Traditionen (Wiener Schule) und das Mäzenatentum des Adels und einiger Bürger. Die Wiener Klassik baute musikalisch auf den Errungenschaften der Vorklassik auf, besonders hinsichtlich des Sonatenhauptsatzes und im galanten Stil. Zu ihren zukunftweisenden Verdiensten gehört die Emanzipation der Kunstmusik von den Funktionen am Hofe zur Autonomie. Dies vollzog sich in den Gattungen der Kammermusik und in der Sinfonie. Ferner gehören die Opern Mozarts zur Wiener Klassik.
Total votes: 86