wissen.de
Total votes: 44
LEXIKON

westfälische Hallenkirche

besonders in Westfalen ausgeprägter Kirchenbautyp der Romanik und Gotik. Die früheste Hallenkirche in Deutschland ist die Bartholomäuskapelle in Paderborn, um 1017 im Auftrag Bischof Meinwerks von griechischen Bauleuten gebaut. In romanischer Zeit entstanden nach dem Hallenschema zahlreiche Kirchen in Westfalen, darunter St. Ludgeri in Münster (Ende 12. Jahrhundert), die Dome von Paderborn (um 12251260) und Minden (um 12611290). In der Gotik brachte Westfalen mit der Wiesenkirche in Soest einen der eindrucksvollsten und lichtesten gotischen Hallenräume hervor (Baubeginn 1314 oder 1331, vollendet im 15. Jahrhundert).
Total votes: 44