wissen.de
Total votes: 56
LEXIKON

Weizen

Triticum
Weizen: Ernte (Ländervergleich)
Statist. Jb. 2007
Weizen-Ernte (in 1000 t)
Land198519902005
Australien16 12715 71225 090
China85 81296 00497 445
Deutschland9 866111 053123 693
Frankreich29 03033 36336 841
Indien44 06949 65272 000
Kanada24 25231 79826 775
Russland78 1002108 000247 698
Türkei17 03220 00021 000
Ukraine18 699
USA66 00274 53557 280
1 alte Länder; 2 UdSSR
Getreidearten
Getreidearten
Weizen
Weizen
Gattung der Süßgräser mit ca. 27 Arten, darunter wichtige Getreidearten. Nach dem Bau der Ähre unterscheidet man:
1.
Spelzweizen
, mit zäher Ährenspindel, die bei der Reife nicht zerbricht, und fest von ledrigen Spelzen umschlossenen Körnern. Hierzu gehören Spelz (Dinkel, Schwabenkorn, Triticum spelta), dessen unreife Früchte in Süddeutschland als Grünkern geschätzt sind; Einkorn (Schwabenreis, Triticum monococcum), Ährchen mit nur einem Korn; Emmer (Amelkorn, Triticum dicoccum), Ährchen mit 2 Körnern.
2.
Nacktweizen
, mit zäher Ährenspindel und Körnern, die sich reif beim Dreschen aus den Spelzen lösen. Hierhin gehört der wichtigste Weizen überhaupt, der Saatweizen (Triticum aestivum), vorherrschend in Mitteleuropa, angebaut als Winter- oder Sommerweizen; Sorten mit unbegrannten Ähren stellen den Kolbenweizen, begrannte Sorten den Grannenweizen. In Südeuropa, Russland und Nordamerika wird der Hartweizen (Glasweizen, Triticum durum) mit kurzer Ähre und fast glasharten Körnern bevorzugt. Von geringer Bedeutung sind Englischer Weizen (Rauweizen, Triticum turgidum) und Polnischer Weizen (Gommer, Triticum polonicum). Vereinzelt angebaut wird der Zwergweizen (Igelweizen, Triticum compactum). Der Saatweizen ist in Vorderasien durch Bastardierung aus den Wildgräsern Triticum boeoticum und Triticum monococcum mit Aegilops speltoides und Aegilops squarrosa entstanden unter gleichzeitiger Polyploidie. Für den Anbau verlangt der Weizen einen lehm- und humusreichen, kalkhaltigen Boden. Hauptanbauzonen sind daher Schwarzerdegebiete. Sein Wert hängt von seiner Backfähigkeit, d. h. Zusammensetzung und Gehalt des Kleber-Eiweißes (Kleber), ab.
Deutschland: Ernteeinsatz
Mähdrescher
Mähdrescher beim Ernteeinsatz.
Total votes: 56