wissen.de
Total votes: 24
LEXIKON

Weitenmessung

die Feststellung der bei leichtathletischen Wurf-, Stoß- und Weitsprungwettbewerben erzielten Weiten, entweder durch manuelles Nachmessen oder durch elektro-optische Weitenmessgeräte. Beim Messbandverfahren wird immer von der Aufschlagstelle des Geräts bzw. von der Körpereindruckstelle zur Abwurf- bzw. Absprunglinie gemessen. Bei der elektro-optischen Weitenmessung wird durch den Kampfrichter der Auftreffpunkt des Geräts durch einen sog. Prismenreflektor, der in den Rasen eingesteckt wird, gekennzeichnet. Der Reflektor wird mit dem Fernrohr angepeilt und mittels einer von einem Sender ausgestrahlten, modulierten infraroten Lichtstrahlung die Entfernung zum Reflektor gemessen und an ein Rechengerät weitergegeben.
Total votes: 24