wissen.de
Total votes: 68
LEXIKON

Wein

Weinbau

Der erwerbsmäßige Anbau der Weinrebe erfordert zum guten Gedeihen ein mäßig feuchtes, sonniges Klima, was ihn auf bestimmte Regionen begrenzt. Er erfolgt in Weinbergen, die oft terrassenförmig angelegt sind, oder in Weingärten in besonders sonnigen Lagen, wobei je nach Bodenbeschaffenheit, Sonneneinstrahlung und auch Tradition unterschiedliche Rebsorten angepflanzt werden, deren Auswahl bei uns dem EU-Recht unterliegt und die genehmigungspflichtig ist. Neben der Rebsorte gehört der Standort mit zu den wichtigsten Faktoren, die Charakter und Qualität eines Weines beeinflussen. Je nach Region unterscheiden sich die Anbaumethoden, die aber in jedem Fall sehr arbeitsintensiv sind: Erforderlich sind ein regelmäßiger Rebschnitt, beim spalierartigen Anbau das Anbinden der Reben, intensive Boden- und Laubarbeiten, regelmäßige Düngung sowie mehrmaliges Spritzen gegen Krankheiten und Schädlinge.
Der ökologische Weinbau verzichtet auf den Einsatz synthetischer Dünger und chemisch-synthetischer Pflanzenschutzmittel. Seine Produkte werden unter den Begriffen Biowein oder Ökowein vermarktet.
  1. Einleitung
  2. Weinbau
  3. Weinlese
  4. Weinherstellung
  5. Geschichte
Total votes: 68