wissen.de
Total votes: 28
LEXIKON

Wehrstrafrecht

das für die Soldaten der Bundeswehr und allgemein für Straftaten des militärischen Bereichs (§ 1 Wehrstrafgesetz) geltende Strafrecht, geregelt durch das Wehrstrafgesetz vom 30. 3. 1957 in der Fassung vom 24. 5. 1974. Hierher gehören Straftaten wie Fahnenflucht, Selbstverstümmelung, Gehorsamsverweigerung, Misshandlung Untergebener u. a.
In Österreich sind alle wesentlichen Bestimmungen des Wehrstrafrechts im Militärstrafgesetz vom 30. 10. 1970 enthalten, das in seiner seit 1. 1. 1976 geltenden Fassung als Strafen nur die allgemeine Freiheitsstrafe und die Geldstrafe kennt (also keinen Strafarrest).
In der Schweiz ist das Wehrstrafrecht im (mehrmals geänderten) Militärstrafgesetz vom 13. 6. 1927 enthalten.
Total votes: 28