wissen.de
Total votes: 58
LEXIKON

Wasserstoffenergietechnik

Forschungsgebiet der Physik, das die Eigenschaften und Anwendungsmöglichkeiten von Wasserstoff für die Energiegewinnung untersucht. Im Hinblick auf die kontinuierlich steigenden Energieversorgungsbedürfnisse, vor allem in den industrialisierten Ländern, und den limitierten Vorrat an fossilen Brennstoffen (Erdöl, Kohle), gilt Wasserstoff als eine der zukunfsträchtigsten Energiequellen. Wasserstoff ist als Bestandteil des Wassers nahezu unbegrenzt auf der Erde vorhanden; zudem entsteht bei der Verbrennung in Sauerstoff lediglich Wasser als Rückstand, was die Wasserstoffenergietechnik besonders umweltverträglich macht. Wasserstoff wird meist in elektro- oder photolytischen Verfahren gewonnen.
Als Hauptanwendungsbereiche der Wasserstoffenergietechnik gelten Antriebstechnik sowie kommerzielle Wärme- und Stromgewinnung. In der Raumfahrt wird schon lange mit Wasserstoff beim Antrieb von Raketentriebwerken gearbeitet. In der Luftfahrt und der Automobilindustrie werden die Entwicklungen zur Nutzung der Wasserstoffenergie vorangetrieben. Meist wird Wasserstoff mit Hilfe von Brennstoffzellen in Energie umgewandelt.
Total votes: 58