wissen.de
Total votes: 25
LEXIKON

Walachei

Landschaft zwischen Südkarpaten und Donau, in Südrumänien, von Alt und Ialomiţa durchflossen; terrassenförmiger Abfall zur Donau, westlich vom Alt die Kleine Walachei (Oltenia), östlich vom Alt die Große Walachei (Muntenia), auf Schwarzerdeböden Anbau von Mais, Weizen und Wein; Erdölvorkommen.
In der späten Antike die römische Provinz Dakien, im 14. Jahrhundert selbständiges Fürstentum, im 15. Jahrhundert unter türkischer Oberhoheit, im 18. und 19. Jahrhundert zeitweise von Russland bzw. Österreich besetzt. 1859 unter dem Bojaren A. I. Cuza mit dem Fürstentum Moldau verbunden und 1861 als Rumänien vereinigt.
Total votes: 25