wissen.de
Total votes: 22
LEXIKON

Waitngi

Ort auf der neuseeländischen Nordinsel an der Bay of Islands; bekannt geworden durch den am 6. 2. 1840 zwischen Großbritannien und 45 Maori-Häuptlingen geschlossenen Vertrag von Waitangi. Darin erwarb die britische Krone das Besitzrecht über die Insel, die Maori wurden gleichzeitig britische Staatsbürger. Mit der Ratifizierung des Vertrages durch das englische Parlament wurde Neuseeland im September 1840 Teil des britischen Königreichs. Meinungsverschiedenheiten, unterschiedliche Interpretationen sowie die teilweise Nichteinhaltung des Vertrags führten immer wieder zu Auseinandersetzungen. Entschärft wurde die Situation mit der Rückgabe von enteignetem Land an die Maori sowie Entschädigungszahlungen. Seit 1960 ist der 6. Februar Nationalfeiertag. Neuseeland.
Total votes: 22