wissen.de
Total votes: 8
LEXIKON

Volksbanken und Raiffeisenbanken

Genossenschaftsbanken, Selbsthilfe-Einrichtungen des gewerblichen und ländlichen Mittelstands. Die Volksbanken gehen auf den Begründer der gewerblichen Kreditgenossenschaften, H. Schulze-Delitzsch, die Raiffeisenbanken auf den Begründer der ländlichen Kreditgenossenschaften, F. W. Raiffeisen, zurück. Zu den Zielen der Volksbanken und Raiffeisenbanken gehört die Erfüllung des genossenschaftlichen Förderungsauftrags und nicht das Prinzip der Gewinnmaximierung. Hauptaufgabe ist es, für die Mitglieder und Kunden Einlagen hereinzunehmen und Kredite aller Art zu gewähren. Als Zentralgenossenschaftsbank dient die DZ Bank AG. Darüber hinaus haben sich die Volksbanken und Raiffeisenbanken zu Universalbanken entwickelt, die alle Bankgeschäfte betreiben.
Total votes: 8