wissen.de
Total votes: 8
LEXIKON

Vogt

[f-]
Walter, schweizerischer Schriftsteller, * 31. 7. 1927 Zürich,  21. 9. 1988 Muri bei Bern; zunächst Röntgenarzt, dann Psychiater; in seinen Erzählungen und Romanen werden in schlichter Sprache Gesellschaftskonflikte aus der Sicht eines Arztes dargestellt: „Husten“ 1965; „Wüthrich“ 1967; „Melancholie. Erlebnisse eines Amateur-Kriminalisten“ 1967; „Der Wiesbadener Kongress“ 1972; „Schizogorsk“ 1977; „Booms Ende“ 1979; tagebuchartige Aufzeichnungen: „Vergessen und Erinnern“ 1980; „Altern“ 1981.
Total votes: 8