wissen.de
Total votes: 10
LEXIKON

Versetzungszeichen

Akzidentien
in der Notenschrift die Zeichen für die Erniedrigung und Erhöhung (um 1 oder 2 Halbtöne) sowie für die Wiederherstellung eines Stammtons der Tonleiter. Man wendet an: zur einfachen (doppelten) Erniedrigung (), zur einfachen (doppelten) Erhöhung (), d. h. Kreuz (Doppelkreuz). Das Auflösungszeichen ist und hebt vorige Versetzungszeichen auf. Seit etwa 1700 gilt, dass einzelne Versetzungszeichen in einem Musikstück nur innerhalb eines Takts gültig sind. Am Beginn eines Musikstücks wird die Tonart durch Vorzeichen vorgeschrieben.
Total votes: 10