wissen.de
Total votes: 8
LEXIKON

Veba AG

Düsseldorf, bis 1970 Vereinigte Elektrizitäts- und Bergwerks-AG (Abkürzung Veba), gegründet 1929 als Dachgesellschaft einer Reihe von Unternehmen des preußischen Staates, 1965 und 1984 teilprivatisiert, seit 1987 vollständig privatisiert. Die Veba AG ist die Konzernholding einer Gruppe von Unternehmen, die in folgenden Kerngeschäftsbereichen tätig sind: Erzeugung und Versorgung mit elektrischer Energie, Gas, Wärme und Wasser; Erzeugung chemischer und petrochemischer Produkte; Mineralölverarbeitung, Erdöl- und Erdgasgewinnung, Handel mit Baumaterialien, technischen und elektronischen Produkten; Errichtung von Telekommunikationsnetzen sowie Speditions- und Immobiliengeschäfte. 2000 fusionierte die Veba AG mit der VIAG AG zur E.ON AG mit Sitz in Düsseldorf.
Total votes: 8