wissen.de
Total votes: 18
LEXIKON

UV-Strahlung

Ultraviolett-Strahlung
Teil des Spektrums der elektromagnetischen Wellen, der zwischen dem sichtbaren Licht und den Röntgenstrahlen liegt. Die Wellenlänge der UV-Strahlung liegt zwischen 10 und 400 nm (Nanometer). Das Sonnenlicht ist sehr reich an UV-Strahlung, doch gelangt nur ein geringer Teil bis zur Erdoberfläche, da kurzwellige UV-Strahlung mit Wellenlängen unter 290 nm vom Ozon und Sauerstoff der Lufthülle absorbiert wird. Somit wird fast nur die solare Strahlung mit Wellenlängen über 290 nm, von der insbesondere der UV-B-Bereich (290320 nm) durch Veränderungen in der stratosphärischen Ozonschicht (Klimaschutz) beeinflusst wird, am Boden biologisch wirksam. In der Arktis wurde nach Abnahme des ursprünglich gemessenen stratosphärischen Ozons um 58% eine Erhöhung der UV-B-Strahlungsstärke um 300% registriert. Pflanzen reagieren auf UV-B-Strahlung mit vermindertem Wachstum durch geringere Photosyntheseleistung.
Total votes: 18