wissen.de
Total votes: 33
LEXIKON

rzidil

Johannes, österreichischer Schriftsteller, * 3. 2. 1896 Prag,  2. 11. 1970 Rom; befreundet mit F. Werfel und F. Kafka; emigrierte 1939 nach England, lebte ab 1941 in New York; schrieb expressionistische Lyrik, dann sensibel-differenzierte, oft autobiografisch gefärbte Prosa: „Die verlorene Geliebte“ 1956; „Das große Hallelujah“ 1959; „Das Prager Triptychon“ 1960; „Die letzte Tombola“ (postum) 1971.
Total votes: 33