wissen.de
Total votes: 6
LEXIKON

Unterkühlung

Physik
ein instabiler Zustand, bei dem die Temperatur so niedrig ist, dass eine Flüssigkeit gefrieren bzw. ein Gas kondensieren könnte. Ein unterkühltes Gas heißt auch „übersättigt“. Der Übergang in den stabilen Aggregatzustand geschieht durch Erschütterung (z. B. mit Ultraschall) oder durch Zufügung von kleinen Körpern („Keimen“) oft sehr plötzlich.
Total votes: 6