wissen.de
You voted 4. Total votes: 24
LEXIKON

UNO-Friedenstruppen

zur Friedenssicherung eingesetzte multinationale Beobachtergruppen oder Truppenkontingente der Vereinten Nationen, wegen ihrer blauen Helme auch als UN-Blauhelme bezeichnet. Beobachtergruppen bestehen aus unbewaffneten Soldaten, die z. B. die Einhaltung von Waffenstillstandsvereinbarungen kontrollieren. Die eigentlichen Friedenstruppen sollen in erster Linie das Wiederaufflammen von Kämpfen verhindern und sichere Lebensbedingungen für die betroffene Bevölkerung schaffen. Die Einsätze werden vom UN-Sicherheitsrat beschlossen und benötigen die Zustimmung aller am Konflikt beteiligten Parteien. Von den beteiligten Truppenverbänden wird strikte Neutralität erwartet. Sie dürfen, außer zur Selbstverteidigung, keine Gewalt anwenden. 1988 wurde den UNO-Friedenstruppen der Friedensnobelpreis verliehen.
UNO-Friedenstruppen (2)
UNO-Friedenstruppen in Sarajevo
Französische UN-Soldaten bereiten neue Stellungen am Flughafen von Sarajevo vor.
You voted 4. Total votes: 24