wissen.de
Total votes: 15
LEXIKON

Tusche

feine Suspension unlöslicher Farbstoffe in einer Flüssigkeit, die aus Wasser, Gummiarabicum, Glycerin, Soda, Formaldehyd (verhütet Schimmel) besteht. Für schwarze Tusche wurde früher meist Ruß verwendet; heute durch Körperfarben oder Anilinfarbstoffe ersetzt; Tusche dient zum Anfertigen technischer und künstlerischer Zeichnungen (Pinselzeichnungen); von den Chinesen vor rund 4000 Jahren erfunden.
Total votes: 15