wissen.de
Total votes: 27
LEXIKON
 

Turn

italienisch Torino, das antike Taurasia
norditalienische Stadt an der Mündung der Dora Ripària in den Po, Hauptstadt von Piemont und der Provinz Turin (6830 km2, 2,2 Mio. Einwohner), 901 000 Einwohner; katholischer Erzbischofssitz; Kathedrale (15. Jahrhundert; in der Kapelle das Turiner Grabtuch), Reste von römischen Mauern, viele barocke Paläste und Kirchen, königliches Schloss (17. Jahrhundert), Residenzen des Hauses Savoyen (Weltkulturerbe seit 1997), Mole Antonelliana (19. Jahrhundert, Wahrzeichen der Stadt; heute Filmmuseum); Universität (1404), polytechnische Universität (1906), Akademie der Wissenschaften, Musikhochschule, Kunstakademie; Europäische Stiftung für Berufsbildung; Museen, Bibliotheken, Opernhaus; Industrie- und Handelszentrum, Messestadt; Fahrzeugbau (Fiat seit 1899, Lancia), Flugzeugbau, Maschinen-, Textil-, Nahrungsmittel- (Wermut, Schokolade), feinmechanische und chemische Industrie; Verkehrsknotenpunkt, im Norden der internationale Flughafen Turin-Caselle; Weltausstellung 1911, Olympische Winterspiele 2006.
Im Spanischen Erbfolgekrieg siegte Prinz Eugen 1706 bei Turin. 17201865 war Turin Residenz der Könige von Sardinien, 18611865 erste Hauptstadt Italiens.
 

 

Total votes: 27