wissen.de
LEXIKON

Tschaikwskij

Pjotr (Peter) Iljitsch, russischer Komponist und Dirigent, * 7. 5. 1840 Wotkinsk, Rep. Udmurtien,  6. 11. 1893 St. Petersburg; 18661877 Lehrer am Moskauer Konservatorium, seit 1887 als Dirigent im In- und Ausland tätig. Sein Schaffen erstreckt sich auf alle Gattungen der Musik; typisch ist die Verknüpfung von Elementen russischer Volksmusik mit westlichem Traditions- und Formbewusstsein. Tschaikowskij schrieb Opern („Eugen Onegin“ 1877/78; „Pique-Dame“ 1890), bedeutende Ballette („Schwanensee“ 1875/76; „Dornröschen“ 1888/89; „Der Nussknacker“ 1892) sowie Orchesterwerke (Sinfonien, Ouvertüre „Romeo und Julia“ 1869/70 und 1880), Kammer- und Klaviermusik, Chorwerke und Lieder; ferner zahlreiche Bearbeitungen, u. a. von Franz Liszt und Wolfgang Amadeus Mozart, sowie musiktheoretische Schriften.
Ballett: Der Nussknacker
Der Nussknacker
Szene aus dem Ballett »Der Nusskancker« nach der Musik von Tschaikowskij mit Gelsey Kirkland und Michail Baryschnikow
You voted 2. Total votes: 66
You voted 2. Total votes: 66