wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Trigminusneuralgie

meist anfallsartig, nur sekundenlang einschießende und einseitig auf eine Gesichtshälfte beschränkte heftige Schmerzen im Versorgungsbereich des 5. Gehirnnerven (Nervus trigeminus), meist den Ober- und Unterkiefer und den Mundbereich betreffend. Zu den Ursachen einer Trigeminusneuralgie gehören meist eine Reizung des Nerven durch anliegende Blutgefäße (idiopathische oder essentielle Trigeminusneuralgie) oder seltener andere Erkrankungen wie Multiple Sklerose, Hirntumoren, Augenerkrankungen (symptomatische Trigeminusneuralgie). Die Behandlung erfolgt medikamentös oder operativ bzw. durch Therapie der Grunderkrankung.
Total votes: 0