wissen.de
Total votes: 10
LEXIKON

Trabrennen

Wettbewerbe im Pferderennsport, bei denen das Rennpferd (Traber) vor einen Sulky gespannt wird, auf dem der Fahrer sitzt, und bei denen das Pferd nur im Trab laufen darf (Disqualifikation bei Galoppsprüngen über mehr als 80 m); deshalb müssen diese Pferde speziell gezüchtet sein. Die Rennen werden über Distanzen von 10001400 m (Flieger), 1600 m (Meiler) und mehr als 2000 m (Steher) als Zuchtrennen oder Ausgleichsrennen gelaufen. Die wichtigsten Rennen sind die Zuchtrennen für 3-jährige Hengste und Stuten, u. a. das Deutsche Traber-Derby. Das bedeutendste internationale Trabrennen ist der „Prix dAmérique“ in Paris.
Total votes: 10